Die Stimmung der Steirischen Harmonika

Was für eine Stimmung soll nun mein neues Instrument haben? Diese Frage stellt man sich spätestens, sowie für einen feststeht, dass man sich eine neue Ziach zulegen will. Aussehen und Preis spielen freilich ebenfalls die Rolle.

steirische-stimmung

Wie wesentlich es ist die richtige Stimmung zu haben wird spätestens klar, wenn man in einer Gruppe Musik macht. Das Instrument muss zudem zu einem selbst passen, vor allem wenn man dazu singt. Weitere Informationen dazu findet man im Übrigen auf der Seite https://www.volksmusikstadl.com/

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Stimmung

Auf der Diskantseite sieht man bei der Knöpferlharmonika verschiedene Reihen. Die Steirische Harmonika hat in den meisten Fällen 3 vielmehr 4 Reihen. Verschiedentlich sogar bis zu 6 Reihen. Dabei steht jede Reihe für die Grundtonart. Die des Öfteren verbauten Stimmungen sind A-D-G-C, G-C-F-B, F-B-Es-As, und B-ES-As-Des. Die Stimmung der Knöpferlharmonika ist hierbei nicht allein das Wichtigste. Die jeweiligen Tonarten besser gesagt die Stimmung ist je nach Firmen verschiedenartig gestimmt. Hierbei wird unterschieden in eine reine beziehungsweise eine temperierte Skala.

Bei einer reinen Stimmung orientiert man sich eigentlich bei der Festlegung der absoluten Töne durch den Abgleich mit einer fest definierten Normfrequenz. Zu diesem Zweck wird meistens der Kammerton a‘ festgelegt. 440 Herz hat dieser präzise.
Die zusätzliche Festlegung der einzelnen Tasten ist bei der Knöpferlharmonika nötig. Im Gegensatz dazu Streichinstrumente können so gesehen die reine Stimmung haben.
Bei einer reinen Stimmung kommt es bei Tasteninstrumenten im Einzelnen beim Übergang zu Unreinheiten. Das Problem bei Tasteninstrumenten ist im Einzelnen, dass es von den sauber klingenden Akkorden im Gegensatz dazu die begrenzte Anzahl gibt.

Die Aufteilung der Stimmung in einzelne Schritte

Bei einer gleichstufigen Stimmung teilt man die Oktave in zwölf gleich große Halbtöne auf und unterteilt diese in 100 Cent. In der Musik wird für die Aufteilung der Töne die Einheit Cent verwendet. Dieser Begriff stammt aus dem Lateinischen und steht für centum = hundert. Das bedeutet, dass ein Halbton aus 100 Schritten besteht.

Bei der Gleichstufigen Stimmung teilt man eine Oktave in 12 Halbtöne auf á 100 Cent. So besitzt eine Oktave insgesamt 1200 Schritte. Der Begriff 12-EDO wird in diesem Fall auch oft verwendet. EDO steht für Equal Division of the Octave. Ebenso 19 besser gesagt 24 kennt man als Teilung bei anderen Systemen.

Als gleichschwebende beziehungsweise gleichtemperierte Stimmung ist die gleichstufige Stimmung bekannt. Zudem gleichschwebende Temperatur wird als Begriff verwendet.

Die Steirischen Harmonika und ihre Stimmung

Die Qualität der verbauten Stimmplatten bestimmen, wie exakt ein Musikinstrument gestimmt werden kann. Sehr viel Zeit kann dabei die Rein-Stimmung bei der Steirischen Harmonika in Anspruch nehmen. Die exakte temperierte gleichstufige Stimmung wird somit im Allgemeinen vernachlässigt.

Die Hersteller Öllerer besser gesagt Müller korrigieren die Stimmplatten hierzu etwas. Man stimmt beim Firmen Strasser die Stimmzungen eher temperiert. Man weicht also von einer reinen Stimmung etwas ab. Gerade bei der Segmentierung der Oktave in Terzen beziehungsweise Quinten kommt es über kurz beziehungsweise lang zu kleinen Unterscheidungen bei den benachbarten Tönen. In diesem Fall spricht man vom synthonischen beziehungsweise pyhtagoreischen Koma. Auch sind die Bezeichnungen kleine oder große Diesis üblich.