Steirische Harmonika

Steirische Harmonika von Strasser

Dass die Steirische Harmonika von Strasser so beliebt ist, das zeigen die vielen Profis, die mit diesen tollen Instrumenten spielen. Die Edlseer, Ursprung Buam, die Zillertaler, Isartaler Hexen, Andreas Gabalier und viele andere sind mit ihren Steirischen von Strasser erfolgreich unterwegs.

Strasser hat es über die Jahre hinweg geschafft eine Steirische Harmonika zu bauen, das sowohl für den Laien als auch für den Profi geeignet ist. Seit 1926 werden die individuellen Instrumente in der Manufaktur von Strasser produziert. Eigentlich war es mehr oder weniger Schicksal, dass Anton Strasser im 1. Weltkrieg verletzt wurde. Denn durch diese Kriegsverletzung bedingt musste Anton Strasser einen leichteren Beruf erlernen und so absolvierte er eine Lehre beim Harmonikabauer Robert Zechner.… Lesen Sie mehr ...

Die Stimmung der Steirischen Harmonika

Was für eine Stimmung soll nun mein neues Instrument haben? Diese Frage stellt man sich spätestens, sowie für einen feststeht, dass man sich eine neue Ziach zulegen will. Aussehen und Preis spielen freilich ebenfalls die Rolle.

steirische-stimmung

Wie wesentlich es ist die richtige Stimmung zu haben wird spätestens klar, wenn man in einer Gruppe Musik macht. Das Instrument muss zudem zu einem selbst passen, vor allem wenn man dazu singt. Weitere Informationen dazu findet man im Übrigen auf der Seite https://www.volksmusikstadl.com/

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Stimmung

Auf der Diskantseite sieht man bei der Knöpferlharmonika verschiedene Reihen. Die Steirische Harmonika hat in den meisten Fällen 3 vielmehr 4 Reihen. … Lesen Sie mehr ...

Steirische Harmonika lernen ist nicht schwer

Es ist heutzutage relativ einfach die Steirische zu lernen. Ein gewisses Grundlagenwissen vermitteln dabei Videos, die es im Internet gibt. Hier werden die ersten Griffe mit der Steirischen Harmonika gezeigt. Allerdings bringt eine Musikschule beziehungsweise ein Lehrer, der eventuell Privatunterricht gibt, den schnellsten Erfolg.

alpen 011Es ist nicht besonders schwer Steirische zu lernen. Man kann bereits nach wenigen Unterrichtsstunden die ersten Stücke selbst spielen. Diese Kunst wurde früher oft von Generation zu Generation weitergegeben. Der Großvater vielmehr Vater waren oftmals die ersten Lehrmeister.

Auch nach Noten lässt sich die Steirische erlernen, was unter anderem von vielen Musikschulen angeboten wird. Wer schnell und nur für den Hausgebrauch dieses schöne Musikinstrument lernen möchte, für denjenigen ist die Griffschrift die geeignetste Methode.

Die Beliebtheit der Knöpferlharmonika ist ungebrochen. Wahrscheinlich auch ein Grund dafür, weil sie leicht zu lernen ist. Man braucht eigentlich keine Noten zu können, denn für die Titel gibt es, wie bereits erwähnt, die sogenannte Griffschrift. Sie zeigt an wann welcher Knopf bei Zug oder Druck gespielt werden muss.

Einige Reihen sind auf der rechten Seite der Steirischen Harmonika angeordnet. Diese Seite wird unter anderem Diskantseite genannt. Die Diskantseite der meisten Knöpferlharmonikas sind mit 3 vielmehr 4 Reihen ausgestattet. Das ist bei … Lesen Sie mehr ...